Das Klima

Die Hauptcharakteristik des Mittelmeerklimas von Mali Lošinj sind milde Winter und nicht allzu warme Sommer. Die Forschung des Klimas der Insel Lošinj hatte zu jener Zeit entscheidenden Wert, so daß 1892 Veli Lošinj und Mali Lošinj zu Luftkurorten erklärt wurden, was der Insel den Weg in einen neuen Wirtschaftszweig den Tourismus öffnete.

 

CHARAKTERISTIKEN DES MIKROKLIMAS VON LOŠINJ:

  • Die durchschnittliche Lufttemperatur beträgt im Sommer 23,5°C
  • Die durchschnittliche Lufttemperatur beträgt im Winter 7,9°C
  • 2580 Sonnenstunden im Jahr
  • Luftfeuchtigkeit zwischen 62%-73%
  • Durchschnittlich 4 nebelige Tage im Jahr mit einer Sicht unter 1km
  • Durchschnittliche Windstärke 3 Knoten
  • Maximale Meerestemperatir 23,6°C
  • Minimale Meerestemepratur 11.8 °C

 

Nach den Temperaturcharakteristiken und dem Mikroklima kann man Mali Lošinj mit Orten an der Cote d’ Azur (Cannes, Nizza) vergleichen und von San Remo, Corfu und Palermo hat es eine 1 bis 2 °C höhere Durchschnittstemperatur.

Der erfrischende Meereseinfluß ist im warmen Teil des Jahres genau dann wenn man ihn braucht. Wenn wir davon ausgehen, daß die Meerestemperatur von 20 °C angenehm zum Baden ist, so kann die Badesaison in Mali Lošinj 126 Tage betragen, von Anfang Juni bis Ende Oktober.

Die Zahl der Sonnnentage ist eine der Hauptcharakteristiken des Klimas von Lošinj. Die durchschnittliche Zahl der jährlichen Sonnenstunden beträgt 2532,6 Stunden Bora (der stärkste Wind), Schirokko und Maestral sind charakteristische Winde für den ganzen Küstenraum. Die Bora ist Anfang Herbst, im Winter und im Frühjahr am häufigsten. Der Nordwind oder «Tramontana» weht am stärksten im Januar, während der Schirokko im Herbst dominierend ist.